Übersicht / Sitemap |  Suche in EnEV-online  |  Suche in EnEV 2014  |

EnEV-online.de

Premium Login  |  Kontakt  |  Media-Daten  | 

 
   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz

KfW-Effizienzhaus 40 Plus in Theorie und Praxis:
KfW-Effizienzhaus 40 Plus in Theorie und Praxis: _Wie sehen die Anforderungen der KfW und die tatsächliche Praxis aus? Claudia Reckefuß, vom e&u energiebüro in Bielefeld, berichtet im Interview über mögliche Probleme und praktische Lösungen.
|
KfW Fördert KfW-Effizienzhaus 40 Plus    | Interview mit Claudia Reckefuß

EnEV-Newsletter: Was gibt es Neues?

Unser Dossier zur kontrollierten Wohnungslüftung umfasst nun bereits 30 Experten-Antworten mit Argumenten pro und contra. Wir freuen uns auf Ihre weiteren Meinungen über unser Kontakt-Formular.

Das KfW-Effizienzhaus 40 Plus ist ein "Super-Aktiv-Niedrigstenergiehaus", das die KfW bei Neubau oder Kauf fördert. Welches sind die Konditionen? Worauf sollten Sie beim Beraten, Baubegleiten, Nachweisen achten?

Während Donald Trump sich von Klima-Abkommen distanziert und Europa näher zusammenrückt, kommen aus NRW überraschende EnEV-Absichten zutage, die bundesweit zu heftigen Reaktionen geführt haben.

Was tun, wenn die Wärmdämmung in das nachbarliche Grundstück hineinragt oder die Firsthöhe nach Dachsanierung das erlaubte Maß überschreitet? Lesen Sie was der Bundesgerichtshof geurteilt hat.


EnEV-Newsletter 08/2017 - Inhalt

->  Dialog: Kontrollierte Wohnungslüftung und Praxisbeispiele
->
Niedrigstenergiehaus: KfW-Effizienzhaus 40+ und NRW-EnEV
->
Wärmedämmung: BGH-Urteil und Altbau-Sanierung
->
Praxishilfen: Publikationen und Praxis-Dialog

zum Anfang der Seite

Dialog: Kontrollierte Wohnungslüftung + Praxisbeispiele

EnEV-online Dossier: Kontrollierte WohnungslüftungDossier: Kontrollierte Wohnungslüftung
Lüftungsanlagen:
Fluch oder Segen?
_30 Experten haben soweit auf unsere vier Fragen zur kontrollierten Wohnungslüftung geantwortet: Lesen Sie, was 1 Bauherren-Verband, 9 Planer, 1 Hochschul-Institut, 1 Fertighaus-Hersteller, 5 Industrieverbände und 13 Hersteller von Lüftungs-Anlagen für Argumente pro und contra bringen. Unser Dossier ist noch nicht abgeschlossen. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen über unser Kontakt-Formular in EnEV-online.
|
EnEV-online Dossier: Kontrollierte Wohnungslüftung
| EnEV und EEWärmeG Praxis: Arbeits-Hilfen + Dialog

EnEV und EEWärmeG anwenden: 199 PraxisbeispieleEnEV und EEWärmeG professionell anwenden
Dialog zu 199 Praxisbeispielen
_Wenden Sie die EnEV oder EEWärmeG professionell an? Profitieren Sie mit einem Premium-Zugang EnEV-online rund um die Uhr von überall von unserem Experten-Wissen: Finden Sie schnell die passende Antwort aus 199 Praxisbeispielen zur aktuellen EnEV und EEWärmeG. In unseren zwei Leseproben (Wohn- und Nichtwohnbau) finden Sie die Übersicht aller Praxisbeispiele sowie jeweils zwei komplette Antworten. Informieren Sie sich jetzt zu Ihrem Vorteil, Nutzen und Konditionen.
|
Premium-Zugang: Informationen und online bestellen
| Leseprobe: Praxis-Dialog Wohnbau
| Leseprobe: Praxis-Dialog Nichtwohnbau

zum Anfang der Seite

Niedrigenergiehaus: KfW-Effizienzhaus 40+ und NRW

KfW-Effizienzhaus 40+ Theorie u. PraxisInfos, Anforderungen und Nachweise
KfW-Effizienzhaus 40+
in Theorie und Praxis
_Wie sehen diese Anforderungen konkret aus? Wo finden Interessierte die relevanten Informationen? Lesen Sie die Antworten der KfW auf unsere sieben Fragen dazu. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Claudia Reckefuß, vom e&u energiebüro in Bielefeld, hat bereits Erfahrung mit KfW-geförderten Effizienzhaus-40-Plus Projekten gesammelt. Im Interview erläutert sie praxisnah, worauf Sie als Planer besonders achten müssen, wenn sie diese Häuser konzipieren, baulich begleiten und Nachweise führen.
|
KfW Fördert KfW-Effizienzhaus 40 Plus
| Interview mit Claudia Reckefuß, e&u energiebüro

Zweierlei Maß: EnEV-Absichten in NRWKommentar und Reaktionen
Zweierlei Maß:
EnEV-Absichten in NRW
_Während Donald Trump sich von internationalen Klima-Abkommen distanziert und Europa noch näher zusammenrückt, kommen aus NRW überraschende Absichten zutage: Die Energieeinspar-Verordnung (EnEV), die hierzulande die EU-Gebäuderichtlinie (EPDB 2010) soweit nur teilweise umsetzt, wollen die Koalitionspartner CDU und FDP aussetzen und gründlich unter die Lupe nehmen lassen. Lesen Sie unseren Kurzbericht sowie die Reaktionen der bundesweiten Verbände BuVEG, DENEFF und DUH.
|
Zweierlei Maß: EnEV-Absichten der NRW-Regierung

zum Anfang der Seite

Wärmedämmung: BGH-Urteil und Altbau-Sanierung

BGH urteilt: Keine grenzüberschreitende Dämmung für NeubautenKommentar: Urteil des Bundesgerichtshofs
Neubau-Dämmung bis Grenze
_Muss ein Nachbar in Berlin es dulden, wenn die Dämmung eines Neubaus nach der EnEV ab 2016 in sein Grundstück hineinragt? Nein, hat der Bundesgerichtshof (BGH) kürzlich entschieden. Berliner Grundstückseigentümer müssen eine grenzüberschreitende Dämmung eines benachbarten Neubaus nicht dulden. Lesen Sie dazu den Kommentar von Rechtsanwalt Lutz Fischer, St. Augustin sowie die Informationen des BGH zu diesem Fall.
|
BGH-Urteil: Neubau-Dämmung nur bis zur Grenze

Dachsanierung und FirsthöheEnEV im Bestand: Was fragen Eigentümer?
Dachsanierung und Firsthöhe
_Das Dach eines Hauses Baujahr 1994 soll gedämmt werden und zwar auf den Standard der EnEV ab 2016. Dadurch wäre auch eine KfW-Förderung möglich. Doch das gedämmte Dach würde mit ca. 20 Zentimeter die laut Bebauungsplan erlaubte Firsthöhe übersteigen. Das zuständige Bauamt kann keine Aussage dazu machen. Wohin können sich Eigentümer in solchen Situationen wenden? In EnEV-online finden Sie eine Übersicht der EnEV-Behörden, geordnet nach Bundesländern. Sie sind zuständig für die Anwendung der Verordnung und bewilligen gegebenenfalls auch Ausnahmen auf Antrag.
|
Oberste Bauaufsichtsbehörden der Bundesländer

zum Anfang der Seite

Praxishilfen: Publikationen und Praxis-Dialog

Praxishilfen: Publikationen und Fachinfos
- EnEV 2014 + EEWärmeG 2011: Kurzinfo Praxis
- GEG 2018: Was kommt wann?
- Merkblatt: Energie-Nachweise für Gebäude
- Beuth: Normen und Fachmedien zu EnEV und EEWärmeG

Dialog: Fragen und Antworten zu neuen Praxisbeispielen
- Nachweis nach EnEV ab 2016 für neu geplantes Hotel
- Lüftungsanlage in ungedämmtem Betriebsgebäude
- Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes
- Nachweise für neu erbauten Technikzentralen
Weitere Fragen und Antworten zur EnEV-Praxis

zum Anfang der Seite

 


Publikationen, Arbeitshilfen
 GEG 2018: Was kommt wann?
EnEV + EEWärmeG Praxis
 EnEV 2020: Klimaneutrale Bauten
Merkblatt: Energie-Nachweise


Beuth Verlag: Publikationen und Praxishilfen
Normen und Fachmedien rund um
die EnEV und das EEWärmeG


9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren - 24.-25. Nov.
im Hannover Congress Centrum


EnEV 2014 + EnEV ab 2016 + EEWärmeG - Regelungen klar und verständlich erläutert

EnEV und EEWärmeG - klar und verständlich. Ringbuch / E-Book


Energieblog energynet:  energiesparendes Bauen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
on. ingenieurbüro: Blower Door Test von XXS bis XXL:
Vom Einfamilienhaus bis 5.000.000 m³


Energieblog energynet:  energiesparendes Bauen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
Energieblog energynet:  energie-
sparendes Bauen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien


Praxis-Dialog Wohnbau

Neu: Stromertrag aus Photovoltaik-Anlage (PV) auf dem Dach eines neu geplanten KfW-40-Plus-Einfamilienhauses im EnEV- und KfW-Nachweis rechnerisch berücksichtigen

EnEV ab 2016: Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes führen für neues Wohnhaus mit verglasten Loggien vor den Wohnräumen

EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Nachweise für neu erbauten Technikzentralen zur Nahwärme-Erzeugung für die Trinkwasser-Erwärmung und Raumheizung von Reihenhäusern und Geschosswohnbauten

Primärenergiefaktor vom Gasnetzbetreiber verwenden für EnEV- und EEWärmeG-Nachweis für Neubauten, die teilweise durch Biogasnetz versorgt werden

Nachweise nach EnEV ab 2016, EEWärmeG 2011 und für KfW-Effizienzhaus-55-Förderung für neu geplantes Studentenwohnheim mit Serviceräumen im Erdgeschoss

Den wesentlichen Primärenergiefaktor für Verbrauchs-Energieausweis im Baubestand ermitteln


Praxis-Dialog Nichtwohnbau

Neu: EnEV-Pflicht zur Inspektion von Klimaanlagen im Bestand: Möglichkeit der Befreiung aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit und unbilliger Härte

Nachweis nach EnEV ab 2016 für neu geplantes Hotel mit Wärme-Technikräumen im Kellergeschoss, die durch die Abwärme der Geräte beheizt werden

Anforderungen nach EnEV 2014 an die Lüftungsanlage in einem ungedämmten Betriebsgebäude aus den 80-er Jahren für Schaltanlagen und kurzzeitigem Personal

EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Nachweise für neu erbauten Technikzentralen zur Nahwärme-Erzeugung für die Trinkwasser-Erwärmung und Raumheizung von Reihenhäusern und Geschosswohnbauten

Primärenergiefaktor für EnEV-Nachweis berücksichtigen für Erweiterungsbau einer Grundschule, mit Wärmeversorgung über neue Heizzentrale - mit KWK und Erdgas - aus anderem Gebäude

Nichtwohngebäuden mit Vorhang-Fassaden nach EnEV sanieren und nachweisen, wenn Paneele teilweise ersetzt werden

Anforderungen der EnEV 2014 / ab 2016 an neu errichtete Raum-Schießanlagen

Schulzentrum im Bestand: 50 Prozent der Wärmeversorgung vom Wärmenetz auf Erdsonden mit Wärmepumpen umstellen, wobei Primärenergiebedarf steigt

Primärenergiefaktor vom Gasnetzbetreiber verwenden für EnEV- und EEWärmeG-Nachweis für Neubauten, die teilweise durch Biogasnetz versorgt werden

.

| Home + Aktuell

.| neu: GEG 2018  | EnEV 2014/2016  | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


© 1999-2017 | Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart